Definition Connecting link®:

 

Connecting link® ist die erste sozio-biokybernetische Coaching-Methode, die speziell dafür 

entwickelt wurde, im direkten Einzelkontakt unbewusste Ursachen für 

limitierende Verhaltensmuster und psychosomatische Belastungsstörungen aufzulösen.

Connecting link®  eröffnet damit Möglichkeiten, ein verloren gegangenes ökologisches Gleichgewicht

des Gesamtorganismus wieder auszugleichen und in Balance bringen zu können.“

 

Was ist neu bei connecting link®

Connecting link® beschäftigt sich nicht mit den Konflikten, Problemen, Symptomen und Geschichten der Gegenwart.

Connecting link® "behandelt", bespricht, bekämpft oder therapiert nicht das aktuelle psychische oder körperliche Problem.

 

Sondern:

Connecting link® deckt den Zusammenhang zwischen dem aktuellen Konflikt und dem auslösendem Ereignis aus der Vergangenheit auf.

Vergangene negative Erfahrungen wurden im Nervensystem gespeichert und durch ähnliche Umweltreize immer wieder aktiviert.

Durch einen EAP (emotionaler Aufladungsprozess) verstärkt sich die Reaktion. Ein kleiner Auslöser reicht aus, um nach Jahrzehnten starke Reaktionen in Gang zu setzen.

Connecting link® deckt den Auslöser, die eigentliche vergangene Ursache, für die aktuelle psychische und/oder somatische Reaktion auf - und unterbricht diesen Zusammenhang, diese Verkettung nachhaltig.

Das Nervensystem reagiert jetzt nicht mehr mit den bislang gekannten Stressreaktionen auf bestimmte Reize.

Neue Handlungsalternativen, neue positive Wege werden möglich, da Blockaden aufgelöst wurden.

Connecting link® basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaften, der Bio-Kybernetik und der Quantenphysik.